Zurück zur Projektübersicht

Innenarchitektur als Hommage an Margarete Schütte-Lihotzky

2012 | INNENARCHITEKTUR | MARGARETE RESTAURANT | FRANKFURT AM MAIN

Auf 300 Quadratmetern verbindet die Innenarchitektur des Restaurants Margarete Stadt-, Architektur- und Kochgeschichte

Die Herausforderung

Die Gestaltung eines Café-, Bar- und Restaurant-Konzepts

Unser Ansatz

Eine stark kontextualisierende Innenarchitektur, die Tradition mit moderner internationaler Gastlichkeit vereint

Kompetenzen

Konzeption, Planung, Gestaltung

Credits

Grundkonzept, Philosophie, Name, Inneneinrichtung: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Ausgewählte Vintage Einzelstücke, Frankfurter Stühle: Frank Landau, Frankfurt am Main

Konzept Licht Design, Auswahl für Ausstellung: Serien.lighting, Rodgau

Logo, Geschäftsaustattungen: Atelier Populaire, Frankfurt am Main

Terrassen Bestückung: 2imSinn, Frankfurt am Main

Dokumentationsfotos: Peter Unsinn, Frankfurt am Main

Das Restaurant Margarete verbindet die Neuinterpretation von lokal-traditioneller Frankfurter Küche mit einem lebendigen Gastraum.

Der Gestaltungsansatz greift auf tiefe Frankfurter Wurzeln zurück, angefangen von der Namensgeberin Margarete Schütte-Lihotzky, die Mitte der 1920er Jahre die weltweit erst Einbauküche, die „Frankfurter Küche“, entwarf, über die Selektion von Stühlen und Tischen, bis hin zur Wahl von Materialien wie Kupfer und Leinen, die den Kontext von Buchherstellung und Kochutensilien aufzeigen.   

       

Je nach Bedürfnis kann sich der Gast zwischen Kultur- oder Kochgenuss entscheiden.

Ergänzt wird die Gastronomie im Haus des deutschen Börsenvereins durch den angeschlossenen Ausstellungsraum „Fenster zur Stadt”, der ein vielfältiges kulturelles Programm bietet und den konzeptionellen Bogen zur urbanen Umgebung spannt.

Credits

Grundkonzept, Philosophie, Name, Inneneinrichtung: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Ausgewählte Vintage Einzelstücke, Frankfurter Stühle: Frank Landau, Frankfurt am Main

Konzept Licht Design, Auswahl für Ausstellung: Serien.lighting, Rodgau

Logo, Geschäftsaustattungen: Atelier Populaire, Frankfurt am Main

Terrassen Bestückung: 2imSinn, Frankfurt am Main

Dokumentationsfotos: Peter Unsinn, Frankfurt am Main

Stimmen aus dem Web