Zurück zur Projektübersicht

Liebieghaus-Ausstellung „Athen – Triumph der Bilder”

2016 | AUSSTELLUNG | LIEBIEGHAUS | FRANKFURT AM MAIN | MYTHOLOGIE

Neue Perspektiven auf die Bilderwelt der Antike eröffnet den Besucher*innen die Ausstellung „Athen – Triumph der Bilder” im Frankfurter Liebieghaus.

Die Herausforderung

Die Vielschichtigkeit des neu gewonnen wissenschaftlichen Ansatzes spannend zu erschließen.

Unser Ansatz

Eine raumgreifende Narrationsform, die die Kontexte zwischen den international herausragenden Exponaten zu einer bildreichen Szenografie zusammenfasst.

Kompetenzen

Co-Kuration, Konzept, Planung, Gestaltung, Realisierung

Credits

Auftraggeber: Städel Museum / Städelsches Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Ausstellungsgestaltung: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Grafik/Illustration: Andrea Ruhland im Auftrag von Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Umsetzung Grafik/Illustration: Andrea Ruhland, Barbara Bux im Auftrag von Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Dokumentationsfotos: Kristof Lemp, Darmstadt

NEUE FORSCHUNGSERGEBNISSE ERÖFFNEN UNGEWOHNTE PERSPEKTIVEN AUF DIE FAZINIERENDE BILDERWELT DER ANTIKE.

Der Gründungsmythos der Stadt Athen wird inszeniert als spannungsgeladener Dialog zwischen Ausstellungsobjekt und Diskurs. Die Gestaltung wahrt die Aura der Exponate und ermöglicht so eine unmittelbare Begegnung mit den Zeitzeugen der Antike. Parallel dazu entwickeln sich entlang der Wände großformatige Kontextpanoramen.

HANDGEZEICHNETE ILLUSTRATIONEN LASSEN DEN SCHAFFENSPROZESS LEBENDIG WERDEN.

Wie bei einer Recherche tragen hand gezeichnete Illustrationen Bilder, Texte, Animationen und Hintergrundinformationen für das Verständnis der Objekte in einer großenKomposition zusammen. In der Folge von zwölf Räumen, die jeweils einem Monat gewidmet sind, durchlaufen die Besucher*innen den Festkalender eines ganzen Jahres und erfahren, wie ein Athener Bürger, die Allgegenwart der Mythen.

Credits

Auftraggeber: Städel Museum / Städelsches Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Ausstellungsgestaltung: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Grafik/Illustration: Andrea Ruhland im Auftrag von Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Umsetzung Grafik/Illustration: Andrea Ruhland, Barbara Bux im Auftrag von Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Dokumentationsfotos: Kristof Lemp, Darmstadt

Stimmen aus dem Web