Zurück zur Projektübersicht

Die AR-Show „Mercedes Live!“ auf der IAA 2015 mit Spidercam

2015 | BRAND EXPERIENCE | MERCEDES-BENZ | IAA | FRANKFURT AM MAIN | AUGMENTED REALITY

Die AR-Show mit Spidercam des Markenauftritts von Mercedes-Benz auf der IAA 2015 in Frankfurt am Main macht die Digitalisierung des Automobils erfahrbar - und setzt so das Motto der diesjährigen IAA „Mobilität verbindet“ in einunmittelbares räumliches Erlebnis um.

Die Herausforderung

Innovative Fahrzeugtechnologien, die auf unsichtbaren Datenströmen beruhen, sicht- und erlebbar machen

Unser Ansatz

Eine Live-Show, die mit Spidercam und Augmented Reality die digitale Interaktion moderner Mercedes-Benz-Automobile mit ihrer Umwelt inszeniert

Kompetenzen

Kommunikation, Show Set Design, Ausstellung, Mediendesign

Credits

Auftraggeber: Daimler AG, Stuttgart

Kommunikation, Show, Set Design, Ausstellung und Mediendesign: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Architektur: jangled nerves, Stuttgart

Lichtdesign: TLD Planungsgruppe, Esslingen

Messebau: Display International, Würselen

Show Design: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main mit Monomango, Berlin 

Real-Time Tracking (Show): spidercam, Feistritz im Rosental

Konzept, Planung und Realisierung der Real-Time Contents (Show): Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Technische Entwicklung und Design der Real-Time Contents (Show): NSYNK, Berlin

No items found.

Die 450 Quadratmeter große Bühneninszenierung für Mercedes-Benz zeigt wie Automobile in Sensorfeldern ihre Umgebung erkennen, sich aerodynamisch dem Fahrtwind anpassen und Hindernisse meistern.

Eine sogenannte Spidercam, normalerweise bei Sport-Übertragungen eingesetzt, bewegt sich lautlos und elegant im Raum und generierte eine unmittelbar spürbare Live-Atmosphäre. Die von ihr erzeugten Bilder werden um Augmented-Reality-Layer ergänzt – und zwar kontinuierlich, vor insgesamt 960.000 IAA-Besucher*innen. Durch die freie Bewegung der Spidercam im gesamten Bühnenraum können die Live-Aktionen und das Publikum in dynamischen Bildern und aus ungewohnten Blickwinkeln gezeigt werden. Die AR-Layer ergänzen Produktwelten, Fahrzeuginformationen sowie Interaktionshinweise.

Um unsichtbare Features der Fahrzeuge sichtbar zu machen, werden etwa Datennetze und Sensorfelder als AR-Layer dem Livebild der Spidercam ergänzt.

Das dafür notwendige stabileTracking-System wurde speziell und erstmalig für die Anforderungen des Mercedes-Benz-Auftritts entwickelt. Ein kinetischer LED-Lamellenvorhang öffnet und schließt abwechselnd den Blick auf das aktuelle Produktportfolio, das in einem dreigeschossigen Regal auf seinen Bühneneinsatz wartet. Die Show lässt Besucher*innen live in die Zukunft des Automobils eintauchen und macht sie zu Mitwirkenden der Inszenierung.

Auszeichnungen

Silber, Cannes Lions 2016

Gold, ADC Deutschland 2016

Silber, ADC Deutschland 2016

Gold, Golden Award of Montreux 2016

Gold, FAMAB Award 2016

Gold, CommAwards 2016

Best of Best, Automotive Brand Contest 2016

Merit Award, One Show 2016

Award, iF design award 2017

Winner, German Design Award 2018

Credits

Auftraggeber: Daimler AG, Stuttgart

Kommunikation, Show, Set Design, Ausstellung und Mediendesign: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Architektur: jangled nerves, Stuttgart

Lichtdesign: TLD Planungsgruppe, Esslingen

Messebau: Display International, Würselen

Show Design: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main mit Monomango, Berlin 

Real-Time Tracking (Show): spidercam, Feistritz im Rosental

Konzept, Planung und Realisierung der Real-Time Contents (Show): Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Technische Entwicklung und Design der Real-Time Contents (Show): NSYNK, Berlin

Stimmen aus dem Web