Minimalismus und Gradlinigkeit sind prägende Merkmale ikonographischer Architektur. Auf der Expo Real hat Atelier Markgraph diese Sprache für den Markenauftritt von Investa zitiert und so den Anspruch des Premium-Immobilienunternehmens räumlich übersetzt. Klare Linien und geometrische Formen prägen das temporäre Bauwerk und lassen so an die großen Namen der Moderne erinnern.

Mit der Entscheidung die raue Betontextur sowohl für die Innen- als auch Außengestaltung einzusetzen, verschwimmen die klassischen Abgrenzungen. Großzügige Öffnungen in der Front ermöglichen währenddessen schon von weitem Einblicke in das Interieur, das Platz für Information und Austausch bietet. Erst beim Betreten der Corporate Architecture wird das feine Wechselspiel von groben zu glatten Oberflächen richtig spürbar und unterstreicht mit der Verwendung von wie z. B. amerikanischem Nussbaumholz oder der Farbgebung aus dem Le Corbusier-Farbkanon das Gespür für zeitloses Qualitätsbewusstsein.

Der hohe Detailierungsgrad dieses Messestands lässt sich auch in dem puristischen Mobiliar erkennen, das eine Showroom-Atmosphäre aufkommen lässt und den optimalen Rahmen für die Zielgruppenansprache bietet. Als raumprägendes Element dient eine Decken-Skulptur aus gebürstetem Aluminium, deren abstrakte Formgebung sich aus der Überlagerung von 5 Investa-Projekten ergibt. Durch die zentrale Positionierung dieses Objektes wird nicht nur eine Verbindung des zweigeschossigen Markenraums geschaffen, sondern auch das Augenmerk auf die Lichthöfe gelenkt, die den 90 Quadratmeter-Stand großzügig erscheinen lassen.

Dank des Zusammenspiels einer klaren Formsprache mit hochwertigen Materialien gelang es, die bauliche Exzellenz, die Investa vertritt, sowohl konzeptionell als auch gestalterisch zum Leitmotiv zu erklären.

Auftraggeber:
Investa Holding GmbH, Eschborn

Kommunikationskonzept und Gestaltung:
Atelier Markgraph GmbH, Frankfurt am Main

Messebau:
MAC GmbH, Langenlonsheim

Licht:
BELA GmbH, Unterföhring

Dokumentationsfotos:
MAC, Langenlonsheim / Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Weitere Projekte

Re-Thinking Cooking

WMF präsentiert auf der Ambiente 2015 erstmals Genussmomente.

FRANKFURTER GESTALTEN

Was Design und Architektur im Innersten zusammenhält zeigt das Museum Angewandte Kunst.

ZUKUNFTSMOTOR

Der ISH-Auftritt von Viessmann zeigt was Kommunikation für den Klimawandel tun kann.