Goldene ADC-Nägel für IAA-Inszenierung von Mercedes-Benz

Stuttgart/Frankfurt am Main, 25. April 2016 – Der Auftritt von Mercedes-Benz auf der IAA 2015 hat gleich fünf ADC Awards gewonnen. Am Freitag wurden in Hamburg die wichtigsten deutschen Kreativpreise im Rahmen des ADC Festivals verliehen. Die Arbeit sei nicht nur eine der größten, komplexesten und meist beachtesten ihrer Art, so die Jurybegründung, sie setze auch „einmal mehr die Messlatte für ganzheitliche Marken-Erlebnisräume in schwindelerregende Höhe.“

Einen goldenen ADC-Nagel für die Gesamtinszenierung vergaben die Juroren in der Kategorie „Kommunikation im Raum: Messeauftritt“ an Atelier Markgraph, Frankfurt am Main und jangled nerves, Stuttgart, die gemeinsam das Projekt realisierten. Gleich doppelt wurde der Einsatz von Spidercam und Augmented-Reality in der digitalen Bühnenpräsentation prämiert. Hier gab es in der Kategorie „Kommunikation im Raum Craft“ einen goldenen sowie in der Kategorie „Event Craft“ einen silbernen ADC-Nagel. Mit Gold und einer Auszeichnung ebenfalls in den Craft-Kategorien erhielt auch das analog-digitale Bühnen Set-Up zwei Preise. Die Inszenierung „Mercedes-Benz Live!“ schaffte es so mit insgesamt vier Nägeln und einer Auszeichnung auf Platz zwei der erfolgreichsten Kampagnen.

Für elf Tage hatten die beiden Kreativbüros den Kuppelbau der Frankfurter Festhalle in einen lebendigen Bühnenraum für die Themen Digitalisierung und Design verwandelt – Themen, die aktuell die Automobilentwicklung bestimmen. Drei Ausstellungsebenen mit über 9.000 Quadratmeter umschlossen den offenen Zentralraum. Bereits während des Aufstiegs in 13 Meter Höhe boten sich dem Besucher erste Einblicke in die verschiedenen Themenräume der drei Ausstellungsebenen sowie auf die Live-Show im Zentrum. Der scheinbar schwerelose Silver Flow, eine silberne raumgreifende Lamellenskulptur, ging nahtlos in die digitale Medienfläche der Bühne über.

Die Bühneninszenierung machte sichtbar, wie Automobile im Datenraum online gehen, wie sie in Sensorfeldern ihre Umgebung erkennen, sich aerodynamisch dem Fahrtwind anpassen und in realen Welten Hindernisse meistern. Eine Spidercam generierte eine unmittelbar spürbare Live-Atmosphäre. Die von ihr erzeugten Live-Bilder wurden mit Augmented Reality ergänzt. Ein kinetischer LED-Lamellenvorhang, der sich in die Gesamtchoreographie integrierte, ermöglichte den Blick auf das aktuelle Produktportfolio, das in einem dreigeschossigen Regal auf ihren Bühneneinsatz wartete.

Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury von der „kongenialen Verschmelzung von Ausstellung, kinetischer Bühnenarchitektur und Live-Show.“ Der Auftritt sei von der großen Geste, der Bühne als befahrbares Riesenregal, bis hin zur kleinsten medial bespielten Oberfläche, eine einzigartige räumliche Inszenierung: „Handlung, Produkt und Information werden mithilfe von Augmented Reality-Elementen spielerisch, räumlich und dramaturgisch-didaktisch verknüpft. Der Besucher wird dabei selbst zum Bestandteil einer raum- und medienübergreifenden Gesamtinszenierung, die wahrscheinlich in der Zukunft Standards setzen wird!“

Die Preise wurden bereits zum 52. Mal im Rahmen des ADC Festivals verliehen. Der Art Directors Club für Deutschland e.V. prämiert mit den Nägeln in Gold, Silber und Bronze jährlich die besten Ideen kreativer Kommunikation. Allein im Jahr 2016 wurden mehr als 7000 Projekte eingereicht und am 20. und 21. April von 378 Juroren bewertet.

Projektbeteiligte

Auftraggeber: Daimler AG, Stuttgart
Architektur LP 1-8, Interiordesign und Ausstellungsarchitektur, Gesamtkoordination: jangled nerves, Stuttgart
Kommunikation, Ausstellungs-, Set- und Mediendesign: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main
Lichtdesign: TLD Planungsgruppe, Esslingen
Tragwerksplanung: formTL, Radolfzell
Messebau: Display International, Würselen
Show Design: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main mit Monomango, Berlin
Real-Time Tracking (Show): spidercam, Feistritz im Rosental
Konzept, Planung, Realisierung Real-Time Contents (Show): Atelier Markgraph, Frankfurt am Main
Partner Technische Entwicklung und Design Real-Time Contents (Show): NSYNC, Berlin

Atelier Markgraph GmbH

Atelier Markgraph zählt zu den führenden Agenturen der Inszenierung von Kommunikation im Raum. Das interdisziplinäre Gestaltungs- und Planungsbüro aus Frankfurt am Main macht Unternehmen, Marken und Themen im räumlichen Kontext erlebbar. Im Spannungsfeld von Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft entstehen durch die Integration neuester Technologien überraschende räumliche Inszenierungen: von Ausstellungen über Medieninszenierungen bis hin zu Corporate Architecture.
www.markgraph.de

jangled nerves GmbH

jangled nerves konzipiert und produziert seit 1998 Kommunikationslösungen an der Schnittstelle zwischen Medien und Raum. Das interdisziplinäre Team mit Sitz in Stuttgart Bad Cannstatt bündelt die Bereiche Konzeption, Architektur, Medien, Produktion und Redaktion unter einem Dach. Zu den Kunden gehören Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und Kultur. Das Portfolio erstreckt sich von Museen und Ausstellungen bis zu Showrooms und Messen.