Zurück zur Projektübersicht

Das MOMEM als Erlebnisraum: My House Is Your House

2020 | AUSSTELLUNG | FRIENDS OF MOMEM E.V. | FRANKFURT AM MAIN

Erlebnisraum, Museum und Hotspot für Kultur in einem: Im Herzen Frankfurts entsteht das Museum of Modern Electronic Music (MOMEM).

Die Herausforderung

Dem Formenreichtum der elektronischen Musik nicht nur ein Zuhause geben, sondern eine einzigartige Erlebbarkeit.

Unser Ansatz

Ein öffentlicher Raum, der mit musealen Inhalten, interaktiven Exponaten und Workshops zu einem Ort aktiv gelebter Subkultur wird.

Kompetenzen

Gestaltung, Kommunikation, Umsetzung

Credits

Auftraggeber: Friends of MOMEM e.V., Frankfurt am Main

Ausstellungsgestaltung: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Konzeptrenderings: Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

Im Herzen der Mainmetropole wird ein Hotspot für junges Kulturgeschehen geschaffen, der mehr ist als ein musealer Ausstellungsort

...und zwar ein Erlebnisraum, der sich – weltweit erstmalig – der vielfältigen, globalen elektronischen Kultur und der performativen Kraft der Musik verschreibt. Das digital-analoge Ausstellungskonzept rückt die Erlebbarkeit in den Mittelpunkt: Es entsteht ein „spatial sampler“, ein aus Versatzstücken der elektronischen Kultur ständig neu editierter Raum – und damit eine Szenografie für elektronische Lebensaspekte: Mode, Clubkultur, Instrumente, Sound- und Künstlerarchive werden multimedial und interaktiv inszeniert.

No items found.

Zur Gestaltung zählt auch die einprägsame Corporate Identity, die sich vom Erscheinungsbild bis zur Kommunikationsstrategie erstreckt

Auch nachts, außerhalb der Öffnungszeiten, sendet das MOMEM weiter: Die Glasfront des Museums wird zum informativen Screen, der rund um die Uhr multimedial bespielt werden kann. Das MOMEM entsteht bewusst in einer Stadt, deren einzigartige soziopolitische und kulturelle Historie seit den Siebzigerjahren immer wieder bedeutende DJs, Plattenlabels und Clubs hervorbringt.

No items found.
No items found.

Auszeichnungen

Auszeichnungen

Nominierung, German Design Award 2019

Stimmen aus dem Web