Big, playful, flexible: Mit diesen Prämissen haben wir eine neue Exponatsprache für den Mobilitätsanbieter Mercedes-Benz entwickelt und die User Experience in den Fokus gerückt. Der Grundgedanke: Interaktive visuelle Spielflächen schaffen, die im Messeumfeld herausstechen. Das Exponat, ein maßgeblicher Bestandteil der Themenkommunikation, wurde dabei nicht nur als didaktisches Instrument, sondern im Sinne eines emotional aktivierenden Erlebnisses entwickelt. Drei von uns entwickelte Exponate stehen im Zeichen dieses gestalterischen Umbruchs: EQ Teaser, AR-Scanner und AR-Tisch. Sie feierten auf der Mondiale de l’Automobile 2018 in Paris Premiere und waren im März 2019 auf dem Genfer Automobilsalon zu sehen.

Die Wandinstallation EQ Teaser besteht vollständig aus individuell beweglichen LED-Pins und ist modular erweiterbar. Die Bewegungen der Pins lassen sich entweder vorprogrammieren oder durch Impulse der Besucher steuern. So entstehen farbenreiche organische Choreografien, die durch ihre kinetische Abstraktheit faszinieren.

Der AR Scanner besteht aus zwei auf Schienen fahrenden UltraStretch-Monitoren, die einen Röntgenblick ins Showcase-Fahrzeug ermöglichen. Die Medienflächen sind mit individualisierten Inhalten bespielbar. Zusätzlich zu einer programmierten Fahrt besteht für Interessierte die Möglichkeit, die Medienflächen selbst zu steuern.

Das intuitiv bedienbare AR-Exponat spricht direkt die Entdeckerlust an: Bereitgestellte Smart Devices ermöglichen einen dreistufigen Rundum-Blick auf und ins Showcase-Fahrzeug.

Allen Exponaten ist gemein, dass sie thematisch nicht festgelegt sind. Vielmehr funktionieren sie als Leinwände, die mit unterschiedlichen Themen und Effekten bespielt werden können. Die neue Exponatsprache läutet somit nicht nur eine neue Ära der User Experience ein, sondern verschiebt auch die Messlatte für individuelle Einsetzbarkeit nach oben.


Auftraggeber:
Daimler AG, Stuttgart

Konzeption und Gestaltung:
Atelier Markgraph, Frankfurt am Main

AR-Tisch

Bau:
Expotec, Mainz

Software:
Visometry, Darmstadt

AR-Scanner

Bau:
Expotec, Mainz

Software:
wirmachenbunt, Hamburg

EQ-Teaser

Bau:
Schauwerk, Freiberg am Neckar / SolidSense, Freiberg am Neckar

Software:
wirmachenbunt, Hamburg

Dokumentationsfotos:
Andreas Keller, Altdorf

Weitere Projekte