Im Idealfall spiegelt ein Firmenstandort die Identität, die Ziele und die Überzeugungen eines Unternehmens wider. Diese Prämisse stand auch bei der Einweihung eines neuen Rechenzentrums im Vordergrund, die Atelier Markgraph für e-shelter konzipierte.

Mit dem Opening weihte die Datacenter-Marke nicht nur das 18.000 m2 große Areal ein. Sie nutzte damit auch den strategisch wichtigen Standort am „digital hotspot“ München, um unter dem Motto „Home to the cloud“ einen neuen Geschäftszweig von e-shelter im Cloud-Computing zu launchen.

Für die Veranstaltung wurde daher ein Key Visual kreiert, das alle drei Hauptthemen – Brand, Location und Cloud – verband. Seine räumliche Übersetzung fand dieses in einem kommunikativen Dreiklang aus Bühnenbild, Markengalerie und Musikprogramm.

Das minimalistische Bühnenbild beeindruckte durch seine Komposition aus geometrischer Formensprache und zeichenhafter Kommunikation. Akustisch verstärkt wurde die digitale Atmosphäre durch ein Wechselspiel aus Live-Auftritten und DJing des aus München stammenden Elektro-Duos Baal. So konnten Schlüsselmomente generiert werden, welche die Relevanz des führenden Datacenter Players und seines neuen Standorts gezielt kommunizierten. Die temporäre Markengalerie nahm die Veranstaltungs-CI auf und rundete damit den souveränen Auftritt ab.

Die Eröffnung des nunmehr zweiten Münchner Rechenzentrums ist nach Frankfurt und Wien bereits der dritte Kommunikationsanlass, den Atelier Markgraph für die Marke gestaltet hat. Eine Zusammenarbeit, die noch dieses Jahr in Bonn weitergeführt wird und e-shelter in naher Zukunft europaweit als wegweisendes Unternehmen in der Computing-Branche kommunizieren wird.

Auftraggeber:
e-shelter services GmbH, Frankfurt am Main

Kommunikationskonzept und Gestaltung:
Atelier Markgraph GmbH, Frankfurt am Main

Licht- und Tontechnik, Bühnenbau, Turmverkleidung:
SINUS Event-Technik GmbH, Darmstadt

Grafikproduktion:
Martincolor Bildkommunikation, Frankfurt am Main

Musik:
Baal, München / Berlin

Dokumentationsfotos:
e-shelter services GmbH, Frankfurt am Main