Ganz gleich auf welchem Endgerät man TV-Nachrichten, Kulturmagazine oder Wissenschaftssendungen verfolgt, das Setdesign trägt maßgeblich dazu bei, ob sich der Zuschauer richtig abgeholt fühlt – oder eben nicht!

Im September 2015 hat 3sat bereits das erste von insgesamt drei Fernsehformaten räumlich neu umgesetzt. Die innenarchitektonischen Gestaltungselemente für die Sendung „Scobel”, in der der Moderator Gerd Scobel Themen aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft beleuchtet, zitieren formal den Nautilus. Dabei bildet die spiralförmige Rückwand und die markante Tischform ein starkes Key Visual.

Die beiden Magazine „nano” und „Kulturzeit” werden seit Jahresbeginn in einem gemeinsamen Studio im Sendezentrum 1 des ZDF produziert. Der Umzug ermöglichte nach sieben Jahren täglichen Betriebs nicht nur den Schritt zum HD-tauglichen Design beider Studio-Sets – zugleich bot sich die Chance, die Formate optisch zu modernisieren und stärker zu profilieren.

Tragendes Prinzip der räumlich-medialen Neugestaltung ist es, aus den jeweiligen Sendungslogos die Anordnung der gebauten Studio-Elemente im Raum zu generieren und mit den Logos zu überblenden. Während bei „Kulturzeit” die vier Logo-Elemente zu räumlich gestaffelten Objekten werden, verwandelt sich das O von „nano” zur charakteristischen Bildfläche.

Vorab exakt in einer 3D-Simulation berechnete Perspektivachsen eröffnen der Kamera und der Regie neue und variantenreiche Möglichkeiten für die Bildinszenierung, die die Eigenständigkeit der 3sat-Sendungen stärkt.

KULTURZEIT
Auftraggeber: ZDF Zweites Deutsches Fernsehen, Mainz
Konzept, Design, Planung, Projektsteuerung:
Atelier Markgraph, Frankfurt am Main mit banozic AR/SC

NANO
Auftraggeber: ZDF Zweites Deutsches Fernsehen, Mainz
Konzept, Design, Planung, Projektsteuerung:
Atelier Markgraph, Frankfurt am Main mit banozic AR/SC

SCOBEL
Auftraggeber: ZDF Zweites Deutsches Fernsehen, Mainz
Konzept, Design, Planung, Projektsteuerung:
Atelier Markgraph, Frankfurt am Main mit banozic AR/SC

Dokumentationsfotos
banozic AR/SC, Frankfurt am Main

Weitere Projekte

Ungezähmte Kreativität

Die MINISCHIRN nimmt Kinder ernst.

CAN YOU FEEL IT?

2018 entsteht das Museum of Modern Electronic Music MOMEM

ZUKUNFTSMOTOR

Der ISH-Auftritt von Viessmann zeigt was Kommunikation gegen den Klimawandel tun kann.